Pop Art - handgemalte Originale (keine Fototechnik, keine Printtechnik, keine Poster) - Comics haben Maler seit Roy Lichtenstein als Objekte der Alltagskultur zum Gegenstand von Kunst gemacht. In seiner Nachfolge haben zahllose Künstler das Thema variiert.
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Pop-Art Comics Collage 1

Mischtechnik / Epoxyd-Gießharz - 100 x 70 cm
Anfrage

Mickey Pop-Art Comic Star

Öl/Acryl a. Leinwand - 100 x 120 cm
verkauft

Mickey goes Pop-Art Comic


Acryl auf Leinwand - 80 x 100 cm
Anfrage

 

Pop-Art Comics Collage 2

Mischtechnik / Epoxyd-Gießharz - 100 x 70 cm
Anfrage

 

Superman Comic Collage

Öl/Acryl a. Leinwand - 100x140
Anfrage

Pop-Art Comic Collage

Öl/Acryl a. Leinwand - 100x140
Anfrage

 

Olivia Oly Action Painting Pop-Art

Öl/Acryl a. Leinwand - 100 x 100 cm
verkauft

Pop-Art Comic forever

Öl/Acryl a. Leinwand - 100 x 100 cm
verkauft

Pop-Art Comic Superman

Öl/Acryl a. Leinwand - 100 x 100 cm
verkauft

 

Die Pop Art ist die Abkürzung für popular art. Sie ist nicht zufällig eine sehr beliebte Kunstrichtung, ist es gerade die Populärkultur, an der sich die Pop Art orientiert. Sie reflektiert die materielle Realität des Alltags, wie ihn die Menschen erleben. Nicht in Museen, sondern in Zeitschriften, in der Werbung, im Fernsehen oder auch in Comics findet die Gesellschaft ihre kulturelle Identität.

Dabei bedient sich die Pop Art häufig der Collagetechnik, in der Objekte aus Werbung oder auch aus Comics als visuelle Elemente der Massenmedien verarbeitet werden. Die einzelnen Objekte werden oft aus ihrem Zusammenhang genommen und zu einer neuen visuellen Einheit zusammengefügt.

In meinen Bildern greife ich auch gerne Objekte der populären Massenkultur auf, auch Comics. Haben die Wächter über die Kultur nach dem Krieg den Konsum von Comics noch als Vorboten des Untergangs der abendländischen Kultur gefürchtet, haben Pop Art Künstler die augenscheinliche Banalität der Comics in den Kulturbetrieb einführt.

Vorreiter war Roy Lichtenstein, dessen Bild Look Mickey den Durchbruch brachte. Es zeigt Mickey Mouse und Donald Duck auf einem Bootssteg beim Angeln als Pop Art Bild in Bearbeitung einer Zeichnung aus einem Comicheft. Für die Hüter des traditionellen Kulturbetriebs war es seichte, dümmliche Trivialkunst ohne Inhalt, die kunstinteressierte Öffentlichkeit sah es anders.

In meinem Bild "Mickey goes Pop-Art" verbinde ich Pop Art mit Elementen des Pop Expressionismus (action painting), die als unterschiedliche Kunstrichtungen das Bild dominieren. Mickey Mouse und James Dean stehen als Symbole der populären Massenkultur auf einer Stufe, verbunden über einen Spruch, der ebenfalls an die Banalität der Populärkultur erinnert.